DIE HÖRLOUNGE
seit 2017 im Vringsveedel

Tinnitus

Der Begriff Tinnitus ist die Bezeichnung einer Symptomatik, bei der der Patient Töne/Geräusche/Signale wahrnimmt, die für einen Außenstehenden nicht zu hören sind.

Sehr häufig treten Geräusche zum Beispiel nach längerer Lärmeinwirkung (wie Diskotheken, Arbeit usw.) auf. Auch wer nicht betroffen ist, hat schon mal ein "Klingeln" im Ohr gehört. Wenn es nur kurzzeitig ist, sagt der Volksmund: das jemand, an einen denkt. Dies muss niemand beunruhigen. Erst wenn man dauerhaft Töne hört, spricht man von einem Tinnitus.

Die Erscheinung kann sehr unterschiedlich beschrieben werden. Von einem einfachen Pfeifen, über ein Rauschen, bis hin zu einem Klopfen/Pochen oder auch Melodien ähnliche Signale.
Sehr häufig wird neben dem Tinnitus auch eine Hörminderung beobachtet.
Nach unseren Erfahrungen kann eine Hörgeräte-Versorgung helfen, damit man die Umgebung wieder detaillierter wahrnimmt und dadurch den Tinnitus überhört. Garantiert ist diese Wirkung nicht. Dies hängt auch von der Vorerkrankung ab.
Bestimmte Hörgeräte bieten zur Verdeckung des Tinnitus zusätzliche Geräusche wie Rauschen oder Zen-Klänge an. Diese können vom Nutzer zeitweise dazu geschaltet werden.

Sprechen Sie uns an, ob und wie wir Ihnen helfen können.